Steingaden - Voralpenidylle

Wo die oberbayerischen Endmoränen den ersten Allgäuer Hügeln die Hand reichen, liegt Steingädele, ein Weiler von Steingaden, klein und lieblich wie sein Name.
Die Umgebung ist reich gesegnet mit vielerlei Sehenswertem - allem voran die Märchenschlösser König Ludwigs II, Neuschwanstein, Hohenschwangau und Linderhof.
Nur 5 Kilometer sind es hinauf zur Wieskirche (seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe).
Am schönsten ist es, das "Rokoko-Juwel" zu Fuß über den Brettlesweg oder per Rad zu entdecken und zu erfahren.
Nicht weniger beeindruckend ist das mächtige Welfenmünster im ehemaligen Klosterdorf Steingaden mit seinem gotischen Kreuzgang und dem neuen Klostergarten St. Johannes.
Bei Fragen zur Ausflugsplanung steht Ihnen die Gastgeberfamilie Martin mit Rat und Tat zur Seite.
Und wer höher hinaus möchte - der Hausherr begleitet Sie als staatlich geprüfter Berg- und Skiführer zu einem der vielen Gipfel der Umgebung.
In Steingaden finden Sie für den täglichen Einkauf: Bäckerei, Metzgerei, Lebensmittelgeschäft mit Produkten aus der Region. Im Ort ansässig sind Arztpraxen, eine Apotheke und eine Poststelle.
Für das Leibliche Wohl wird im Nachbarort Urspring (1 km) im Gasthof "Drei Mohren" mit einer gutbürgerlichen Küche gesorgt.

 


Ullrichsritt

Welfenmünster mit Klostergarten

Steingaden

Wieskirche

Kreuzgang